Drei Wochen Australien - Ein kleiner Bericht

Reisebericht von Batida, Reisezeitraum August 2004 nicht bewertet report_rating
Verfasst zur Region: Australien Dieser Reisebericht wurde 3981 Mal angeschaut
 
So viel gäbe es zu erzählen nach drei Wochen Australien. Es würde jeden Rahmen sprengen und keiner würde den viel zu langen Text mehr lesen wollen. Deshalb nun – möglichst kompakt – ein kleiner Einblick in unsere Erlebnisse im August 2004.
Sydney:
Die größte und erste Stadt Australiens. Wir begeben uns an die Stelle, wo einst alles anfing. Im heutigen Viertel „The Rocks“ fand die erste Besiedlung statt. Beeindruckt stehen wir am Hafen und bestaunen die Harbour Bridge, die auf dem mächtigen, ins Meer hineinragenden Felsen thront, der dem Viertel seinen Namen gegeben hat. Die Gegend hat Stil. All die vielen Geschäfte, Bars und Restaurants werden von alten, liebevoll restaurierten Gebäuden beherbergt.
Die Harbour Bridge ist in jeder Hinsicht gigantisch. Zwanzig Millionen Dollar und 60 Tausend Tonnen sprechen für sich. Besonderer Tipp: Bridgeclimb. Gut gesichert geht es hinauf auf den Brückenbogen, weit über der Fahrbahn, noch weiter über dem Wasser. Unvergesslich...
Wer bei einer Stadtbesichtigung auch wissen will, was er da sieht, ist bei Bootsrundfahrt gut aufgehoben. Die muschelförmige Oper, die fast davonzuschwimmen scheint, die zahllosen Hochhäuser und wieder die Harbour Bridge. Weitere Sehenswürdigkeiten: Das Queen Victoria Building, ein Einkaufszentrum der viktorianisch-edlen Art; die zahlreichen Arcaden; der Sydney Tower, der einen tollen Ausblick über die Stadt ermöglicht; der Hyde Park zum Entspannen und Erholen.
Perth:
Meiner Meinung nach die schönste Stadt Australiens. Obwohl auch hier die allgegenwärtigen Wolkenkratzer in den Himmel ragen, finden sich dazwischen viele alte Gebäude. Zum Beispiel der ehemalige Bischofswohnsitz „The Deanery“. In diese Kategorie fällt auch der „London Court“, wobei die Einkaufsmeile im englischen Stil nicht sehr authentisch wirkt. Irgendwie ist alles zu perfekt, zu niedlich. Von weitem zu sehen ist der Belltower, eine Art gläserner spitzer Turm. Am besten nachts anschauen, wenn er beleuchtet wird! Im Kings Park kann man verschnaufen und die Stadt von oben betrachten. Der perfekte Ort für Skyline-Bilder. Zahlreiche Restaurants und Freizeitangebote lassen die Zeit nicht lang werden.
Ayers Rock:
Das Resort hat sich zu einer großen Stadt entwickelt. Dem Urlauber bieten sich zahlreiche Hotels jeglicher Preisklasse, in denen er unterkommen kann. Ayers Rock selber ist eigentlich gar nicht so hoch, wie man meinen möchte. Im Gegenteil, wir sind ziemlich verblüfft. Allein der Umstand, dass sich außen um den Fels herum kilometerlang eine karge Ebene erstreckt, rettet die Wirkung. Und natürlich die orange-rote Färbung im Licht der gleißenden Sonne. Bei Sonnenuntergang wechselt er eindrucksvoll die Farbe bis hin ins Purpurne. Für die Aboriginies ist der Fels eine sakrale Stätte, trotz der vielen Touristen, die auf dem Fels herumklettern.
Kangaroo Island:
Per Flugzeug gelangt man auf die Insel. Die Maschine hat gerade mal Platz für zehn Personen und bietet ein Flugerlebnis der etwas anderen Art... Die Insel selbst ist für ihren Artenreichtum bekannt. Es gibt insgesamt 18 Nationalparks, von denen der größte der „Flinders Chase“ ist. Sein Umfang erlaubt eine vielfältige Vegetation: Rauhe Küstenlandschaft, dichte Eukalyptuswälder. Viele Tiere sind hier heimisch: Känguruhs, Koalas, Schnabeltiere, Seehunde...
Great Ocean Road:
Dieser Straße zu folgen, ist eine Reise für sich. 300 Kilometer lang kommt an vielen landschaftlichen Schönheiten vorbei. Sei es „Apollo Bay“ mit seinen über 7000 Pinguinen. Sei es der „Otway National Park“, der neben duftenden Eukalyptus-Wäldern fast schon in eine Art Regenwald übergeht. Sei es der Port Campbell National Park, mit seinen faszinierenden Steinformationen wie den 12 Apostles, den in Küstennähe aus dem Meer herausragenden Steinquadern. Eines DER Fotomotive schlechthin.
 

Um eine Bewertung abzugeben, müssen Sie angemeldet sein

Melden Sie sich einfach über den Link "Login" ganz rechts oben an. Noch kein Community Mitglied? Dann einfach und kostenlos registrieren und alle Vorteile von Urlaubswerk nutzen.
Login Registrieren
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 21.09.2019 - 09:14 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 21.09.19, späteste Rückreise 21.09.19
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.