Dänemarks Insel Fanoe

Reisebericht von Sandra_mit_Anhang, Reisezeitraum Juli 2005 nicht bewertet report_rating
Verfasst zur Region: Dänemark  > Ribe  > Insel Fano Dieser Reisebericht wurde 4259 Mal angeschaut
 
Kaum haben die Sommerferien in Niedersachsen begonnen, fahren wir Richtung Norden: nach Dänemark auf die Insel Fanoe. Wir, das sind die Eltern und unsere beiden Kinder.
Fanoe ist dafür bekannt, dass dort jedes Jahr das Kite Flyers Meeting Fanoe stattfindet. Im Juli ist dieses Drachen-fliegen-lassen-Festival mit seinem damit verbundenen Ansturm aber schon wieder vorbei und die Insel ist wieder in ihrem ruhigen und beschaulichen Zustand. Auch die Preise der Zimmer und Ferienhäuser sind wieder auf ihrem normalen Niveau. Wir haben bereits einige Monate vorher über das Internet ein Ferienhaus gebucht und als wir dort ankommen, sind wir sehr positiv überrascht: Das Haus und die Umgebung sind noch viel schöner, als wir es uns vorgestellt haben. Nur wenige Meter müssen wir zum Strand laufen, der flach ins Meer abfällt. Dies ist natürlich ideal für die Kleinen und zum Berstein suchen!
Auf Fanoe leben nur rund 3200 Einheimische, die meisten von ihnen in Nordby oder in Soenderho. Nordby ist ein wunderschönes, altes Fischerstädtchen mit engen Gassen und einem herrlichen Hafen. Man sieht sofort, dass Nordby zur Zeit der Segelschiffe seine große Zeit hatte und viele Kapitäne sowie Seeleute leben heute noch hier. Uns gefallen die Häuser mit ihren roten Klinkern und dem dunklen Reetdach so gut!
Die Insel hat einen 18 Kilometer langen Sandstrand, den Busse und Autos befahren dürfen. Mit 300 Metern ist er unserer Meinung nach auch ziemlich breit. Das Wasser ist ziemlich kalt, aber sehr sauber und klar! Toll ist auch, dass der Strand flach ins Meer abfällt. Allerdings läuft man ewig weit raus, bis man schwimmen kann.
Die meisten Tage verbringen wir am Strand. Die Kleinen bauen Sandburgen, planschen im Wasser und tollen mit anderen Kindern herum. Man lernt schnell andere Urlauber kennen, besonders über Kinder. Wenn man möchte, kann man sich aber auch gut aus dem Weg gehen, denn der Strand ist wirklich groß und breit genug, dass man sich ausbreiten kann und trotzdem noch Platz ist bis zum Nachbar.
Wir haben aber auch unsere eigenen Fahrräder mitgenommen, sodass wir auch mit dem Drahtesel die Insel erkunden. Man kann sich aber auch überall Fahrräder ausleihen. Da es sehr flach ist, ist es auch nicht anstrengend. An einem Tag fahren wir sogar an den Hafen von Nordby und mit der Fähre nach Esbjerg. Die Innenstadt Esbjergs befindet sich ganz in der Nähe des Hafens, sodass man gut zu Fuß oder eben mit dem Fahrrad das größere und wunderschöne Städtchen kennen lernen kann. Wir bummeln durch die Fußgängerzone, besichtigen die schönen Häuser und essen ein leckeres Eis.
Wir genießen unseren Urlaub auf Fanoe sehr! Mitten auf der Insel befindet sich auch ein Wald, in dem ein toller Waldspielplatz angelegt ist. Man kann hier toll spazieren gehen und picknicken. Hier ist es wirklich sehr schön – nicht nur für Familien!
Wenn man schon auf Fanoe Urlaub macht, muss man auch den schönen Ort Soenderho gesehen haben. Es ist eine kleine, sehr liebenswerte Gemeinde, die von einer wunderschönen Natur und dem Meer umgeben wird. Hier sollte man wirklich unbedingt hinfahren.
Schade, dass jeder Urlaub so schnell vorbei geht! Wir vermissen jetzt schon die frische Luft der Insel, das leise Rauschen des Meeres sowie die wunderschöne Natur und Fanoes herzliche Bewohner.
 

Um eine Bewertung abzugeben, müssen Sie angemeldet sein

Melden Sie sich einfach über den Link "Login" ganz rechts oben an. Noch kein Community Mitglied? Dann einfach und kostenlos registrieren und alle Vorteile von Urlaubswerk nutzen.
Login Registrieren
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 23.09.2019 - 04:52 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 23.09.19, späteste Rückreise 23.09.19
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.