Meine Stadt: Karlsruhe

Reisebericht von elli, Reisezeitraum Mai 2007 Durchschnittliche Bewertung report_rating
Verfasst zur Region: Deutschland  > Baden-Württemberg  > Karlsruhe Dieser Reisebericht wurde 3630 Mal angeschaut
 
Da der KSC endlich in die erste Liga aufgestiegen ist, nehme ich das einfach mal zum Anlass, euch „meine“ Stadt vorzustellen.

Viel spricht für eine Reise nach Karlsruhe (nicht nur die kommenden Fußballpartien im Wildparkstadion *lach*):
Sie ist nach Stuttgart und Mannheim die drittgrößte Stadt Baden-Württembergs;
Sie ist nach Freiburg die zweitwärmste Stadt Deutschlands (es gibt also nicht nur ein angenehmes Klima, sondern auch sehr gute Wachstumsbedingungen für den ausgezeichneten, badischen Wein);
Sie ist seit 1951 Sitz des Bundesverfassungsgerichts;
Sie hat eine der jüngst ausgerufenen, raren Elite-Unis (Fridericiana, genießt einen besonders guten Ruf aufgrund der Fakultät für Informatik) ;
Sie hat diverse, hochkarätig bestückte Museen (Zentrum für Kunst und Medientechnologie – ZKM; Staatliche Kunsthalle, Städtische Galerie, Museum für Literatur am Oberrhein u.v.m.);
Sie hat viele Grünflächen und Parks (Günther-Klotz-Anlage, Schlossgarten…);
…

Zuerst ein paar historische Fakten:
1565 verlegt Markgraf Karl II. von Baden-Durlach seine Residenz von Pforzheim nach Durlach und baut sein Jagdschloss, die Karlsburg (liegt direkt im historischen Zentrum von Durlach, am Schlossplatz), zu einem stattlichen Wohn- und Regierungssitz um. Zumindest indirekt ist dies die Grundsteinlegung für das heutige Karlsruhe. 1715, also 150 Jahre später, entscheidet sich sein Nachfolger Karl-Wilhelm, eine neue Stadt unter dem Namen „Karlsruhe“ zu gründen und der Enge und Kleinbürgerlichkeit Durlachs zu entfliehen. Er baut unter dem Einfluss anderer „Protzbauten“ des Barock (z. B. dem Schloss von Versailles) eine herrschaftliche Residenz und veranlasst eine strahlenförmige Ausrichtung der Stadt in Richtung des Karlsruher Schlosses. Daher auch der Beiname „Fächerstadt“. Auch im Schlossgarten ist die barocke Gestaltung deutlich zu spüren. Bis heute ist die Anlage der Karlsruher Innenstadt einzigartig und reiht sie in die Liste anderer berühmter Planstädte (Mannheim, New York – Manhattan) ein.


Weggehen:
Karlsruhe bietet eine Vielzahl von Bars, Clubs und Live-Musik-Tempeln. Drei davon werde ich euch heute vorstellen:

Jazzclub
Der Karlsruher Jazzclub (Durlacher Allee 64) ist seit Jahrzehnten eine Institution. Neben etablierten Musikern treten hier auch immer wieder junge Nachwuchskünstler auf. Dies hat eine lange Tradition – durch die konsequente Förderung ist schon manches Talent (z.B. der diesjährige Landesjazzpreisträger BW Kristjan Randalu) entdeckt worden, das dann zu „Freundschaftspreisen“ auch nach dem internationalen Durchbruch im Jazzclub gastiert.

Tollhaus
Das Tollhaus bietet einen Querschnitt durch verschiedene Genres. Neben Pop und Jazz stehen hier auch Comedy und Weltmusik auf dem Programm. Sehr zu empfehlen ist die „World Top Five“-Reihe, bei der für schlappe fünf Euro hierzulande unbekannte Künstler auftreten, die in ihrem Heimatland nicht selten Star-Status genießen. Ebenfalls von hohem Unterhaltungswert ist das Zeltival, ein Festival im Sommer, das über den Zeitraum von einem Monat hinweg quasi Open-Air (im Zelt – daher der Name) abgehalten wird.

Substage
Für Fans der härteren Gangart der Club schlechthin. Er liegt direkt in der Innenstadt, gegenüber dem Badischen Staatstheater (dieses ist für Freunde der klassischen Musik durchaus zu empfehlen). Im Substage gibt es Rockkonzerte der unterschiedlichsten Couleur, meist mit Metal-Einschlag.


Unbedingt anschauen, egal wie kurz der Besuch in Karlsruhe ist:
Altstadt von Durlach und Turmberg (traumhafter Ausblick über die umliegende Region)
Schloss und Schlossgarten
Pyramide am Marktplatz (eines der Wahrzeichen Karlsruhes, Grabmal des Stadtgründers)
 

Bewertungen und Kommentare

hdle hdle
24.05.2007
auch hier wieder, bin ich restlos begeistert. die art und weise deiner schilderung ist einfach bestechend. ein herzliches dankeschön dafür und bitte mach so weiter. report_rating
 
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 22.10.2018 - 16:11 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 22.10.18, späteste Rückreise 22.10.18
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.