Der Zauber von Paris

Reisebericht von Karin29, Reisezeitraum September 1999 nicht bewertet report_rating
Verfasst zur Region: Frankreich  > Frankreich Landesinnere  > Paris Dieser Reisebericht wurde 3448 Mal angeschaut
 
Im September 1999 besuchte ich mit meinem damaligen Freund Paris. Frisch verliebt, wie sich das gehörte. Im Rückblick hat die Stadt für mich immer etwas sehr Zauberhaftes und Elegantes. Da ich seitdem nicht mehr dort war, ist es jedoch schwer zu beurteilen, was davon der „nüchternen Wirklichkeit“ entsprach und was eher meiner rosaroten Stimmung zu verdanken war.
Deswegen hier ein paar einzelne Sehenswürdigkeiten, die mir besonders im Gedächtnis geblieben sind.
Eiffelturm
Das Wahrzeichen von Frankreich ist ja nicht zu übersehen. Die Besichtigung ist ebenso unvermeidlich wie das Schlange stehen. Aber man kann sich gut die Zeit vertreiben, wenn man den belebten Platz mit all den herumwuselnden Menschen beobachtet. Oder sich von einem der vielen Händler einen Mini-Eiffelturm aufschwatzen lässt. (Fragt mich nicht, warum, aber wir haben einen gekauft...) Als wir endlich dran kamen, beschlossen wir, nicht zu laufen, sondern uns für unser Geld mit dem Aufzug nach oben kutschieren zu lassen. Er war gläsern und beim unvermeidlichen Hinunterschauen wurde mir doch ziemlich schwindlig. Zum Glück gab es ja jemand, an dem ich mich festhalten konnte
Oben war die Aussicht phantastisch. Wir waren auf der zweiten Plattform. Man hätte sogar noch eine Etage höher fahren können, doch mir reichte die momentane Höhe vollkommen. Es war toll. Paris war auf einmaal eine Spielzeugstadt.
Champs Élysée
Aus meiner heutigen Erinnerung schien es eine endlose Zeit zu sein, die wir die berühmte Prachtstraße entlangschlenderten. Das mag auch mit den Pausen in den wunderschöner, kleinen, wahnsinnig teuren Cafes zu tun haben, die wir immer wieder einlegten. Aber, wie oft ist man schon sonst in Paris? Man kommt an vielen tollen Parks vorbei, an exquisiten Luxusgeschäften. Die Fußgängerwege sind größtenteils gepflastert und am Rand mit überquellenden Blumenkästen versehen.
Arc de Triomphe
Ein Gehupe und Gebrause – meine spontane Erinnerung. Immerhin treffen vor dem Arc de Triomphe insgesamt zwölf Straßen aufeinander! Zuerst standen wir unter dem Bogen, starrten nach oben und bewunderten die aufwändigen, eingemeißelten Verzierungen. Als uns der Nacken schmerzte, bestiegen wir die Aussichtsplattform. Toll! Und vorallem nicht so schwindelerregend wie der Eiffelturm.
Montmartre:
Wenn vor dem Eiffelturm schon viel los gewesen war, hier war es noch ärger. Das blühende, pulsierende, drängende, schubsende Leben. Viel Traditionelles findet man nicht mehr, zumindest nicht auf den ersten Blick. Der erste Blick offenbart vielmehr zahlreiche Künstler, die Karikaturen oder schmeichelhaftere Porträts von dem zahlenden Kunden anfertigen. Wieder packt es uns. Wir lassen uns zusammen malen, natürlich originalgetreu
Erst im Laufe der Zeit entdecken wir entlang der Rue Lepic Überreste aus alter Zeit. Zum Beispiel eine der früher insgesamt 30 Mühlen, ganz allein auf dem oberen Teil der Anhöhe.
Louvre:
400.000 Kunstwerke beherbergt der Louvre. Völlig klar, dass man nicht alle gebührend bestaunen kann. Wir haben es dennoch versucht und verbrachten fast fünfeinhalb Stunden dort. Denn bereits das Gebäude an sich hat es uns angetan, besonders die königlichen Gärten. Üppig blühende Beete, sprudelnde Brunnen und viele detailgenaue Statuen. Ein wunderschöner Ort, um nach einer intensiven Bilder- und Skulpturenschau zu Verweilen...
 

Um eine Bewertung abzugeben, müssen Sie angemeldet sein

Melden Sie sich einfach über den Link "Login" ganz rechts oben an. Noch kein Community Mitglied? Dann einfach und kostenlos registrieren und alle Vorteile von Urlaubswerk nutzen.
Login Registrieren
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 25.09.2017 - 00:51 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 25.09.17, späteste Rückreise 25.09.17
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.