Viel erlebt in Amsterdam

Reisebericht von frauantje, Reisezeitraum Oktober 2006 nicht bewertet report_rating
Verfasst zur Region: Niederlande  > Niederlande  > Amsterdam Dieser Reisebericht wurde 2904 Mal angeschaut
 
Wir waren das erste Mal in Amsterdam und machten zunächst eine Rundfahrt auf den Grachten. Das Boot ist zwar geschlossen, aber das Dach und die Seiten sind durchsichtig, sodass man alles gut im Blick hat, auch wenn es regnet.
[bild 1 links] Die Häuser in der Innenstadt, an denen man vorbeischippert, sind wirklich bezaubernd. Viel reizvolle Architektur auf sehr wenig Platz. Das Wort „Reihenhaus“ (allerdings eher im Sinne von „Viele Anwesen eng beieinander“) könnte ohne Probleme in der Altstadt Amsterdams erfunden worden sein. Hausboote gibt es natürlich auch sehr, sehr viele. Es ist also nicht nur ein Klischee.
Vom Band bekommt man in der gewünschten Sprache Informationen rund um die entsprechenden Teile der Altstadt. Das Boot legt immer wieder an, sodass man Ein- und Aussteigen kann, wo man will. Wir sind dann auch irgendwo „abgesprungen“ und haben einen kleinen Spaziergang gemacht. Im Oktober ist zwar das Wetter in Amsterdam wirklich nicht überragend, aber wie sagte schon meine Mutter „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.“ Irgendwann hatten wir dann aber doch genug vom Nieselregen und sind mit der Straßenbahn (die Haltestellen verteilen sich über die ganze Innenstadt und sind also immer in unmittelbarer Nähe) an den Museumplein gefahren.
Dort sind wir in das Van-Gogh-Museum. Die fünf Euro Eintritt pro Person und das Schlangestehen haben sich wirklich gelohnt. Hier kann man neben vielen beeindruckenden Werken u.a. das berühmte Selbstportrait und die Sonnenblumen bewundern.
[bild 2 rechts] Am nächsten Tag sind wir ganz dem Sightseeing erlegen. Königinnenpalast, Alte Kirche, Anne-Frank-Haus, sogar ins Rotlichtviertel haben wir uns getraut. Dieses ist überraschenderweise eng mit dem Asia-Viertel verwoben. Man fühlt sich hier tagsüber gar nicht mehr wie in Amsterdam. Abends haben wir die leichten Mädchen und ihren „Arbeitsplatz“ jedoch nicht gesehen – vielleicht ist es dann anders.
Nach derart vielen Eindrücken haben wir den Tag in einer netten Bar ausklingen lassen. Und am nächsten Tag ging es auch schon wieder zurück nach Hause.
 

Fotos zum Reisebericht Viel erlebt in Amsterdam

Häuser entlang der Grachten - Viel erlebt in Amsterdam Niederlande Hausboote - Viel erlebt in Amsterdam Niederlande

Um eine Bewertung abzugeben, müssen Sie angemeldet sein

Melden Sie sich einfach über den Link "Login" ganz rechts oben an. Noch kein Community Mitglied? Dann einfach und kostenlos registrieren und alle Vorteile von Urlaubswerk nutzen.
Login Registrieren
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 22.11.2017 - 23:17 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 22.11.17, späteste Rückreise 22.11.17
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.