FreshSurf Surfschool in El Cotillo

Reisebericht von rudiraabe, Reisezeitraum August 2009 Durchschnittliche Bewertung report_rating
Verfasst zur Region: Spanien  > Fuerteventura  > El Cotillo Dieser Reisebericht wurde 3058 Mal angeschaut
 
In El Cotillo (Fuerteventura) gibt es super viele coole Spots zum Wellenreiten lernen und um sich zu verbessern. Ich war bei der FreshSurf Surfschool im FreshSurf Surfcamp und kann diese Angebote nur weiterempfehlen!

Ich habe mich mal hingesetzt und einen kleinen Reisebericht geschrieben, indem ihr mehr über die Schule und die Jungs erfahrt.

Ich hatte mich für die Kanaren entschieden, zum einen weil man in 4 Stunden von Deutschland mit dem Flieger vor Ort ist und zum anderen wegen der Sonne. Auf Fuerteventura z.B. scheint fast immer die Sonne und es ist die Insel des ewigen Frühlings.
Da ich schon immer mal einen neuen Sport ausprobieren wollte, fiel die Wahl auf’s Wellenreiten. Surfen gefiel mir auch aus dem Grund, weil ich da endlich mal was für meine angeschlagene Rückenmuskulatur tun konnte. Auf der Internetseite von FreshSurf (http://www.freshsurf.de) fand ich schnell das passende Angebot und meine noch offenen Fragen wurden immer innerhalb von 24 h beantwortet. Toby und Steff waren schon bei der Buchung super hilfreich und vor Ort erst recht. Nach der Flugbuchung waren es noch einige Wochen des Wartens, die ich mir mit Surffilmen versüßen konnte. Die Vorfreude wuchs von Tag zu Tag.

Nach einem entspannten Flug mit leckeren Kaltgetränken pickten mich die Jungs am Flughafen auf und brachten mich zum Surfcamp, was in stilvoll eingerichteten uns super gut dekorierten Apartments untergebracht ist. Man wohnt wirklich Tür an Tür mit den Jungs und lernt die auch gut kennen. Nach einem Welcome-Drink und einer Vorstellungsrunde sowie einer Führung durch den Ort verbrachte ich den ersten Tag am traumhaften Lagunenstrand.
Am nächsten Tag begann dann der Kurs mit einer theoretischen Einführung, in der ich über Sicherheit und Material informiert wurde. Es ging im Anschluss direkt an den Strand wo wir mit Gleiten und den ersten Aufstehversuchen begannen.

Nach 3 Stunden war ich gut platt und schon super stolz auf meine ersten kleineren Ritte auf den Wellen. Der zweite Tag war eine Steigerung des ersten, denn ich erlernte im Wasser länger auf dem Brett zu stehen. Dabei waren die Tipps und Ratschläge von Pepe unserem Surflehrer echt Gold wert. Er wusste genau, mir meine Fehler aufzuzeigen und ich hatte schnell raus, wie ich mich besser positionieren konnte.
Die ganze Woche über konnte ich mich jeden Tag ein wenig steigern und am Ende der Woche hatte ich mein Ziel erreicht … die grüne Welle surfen!!! Ich könnte hier noch tausend toller Eindrücke schreiben, vom BBQ am Strand oder vom nächtlichen Baden, von Sonnenuntergängen und schönen Frauen, aber ich überlasse das eurer Phantasie. Eins steht jedenfalls fest: Fuerteventura ich komme wieder und FreshSurf ist dabei mein Wahl Nummer Eins!

Wenn ihr mehr über die Jungs erfahren möchtet, dann schaut doch mal unter http://www.freshsurf.de vorbei!
 

Bewertungen und Kommentare

Silky Silky
27.10.2009
ganz nett geschrieben report_rating
 
Charlie Charlie
07.09.2009
Guter Bericht. Definitiv eine Überlegung für den nächsten Urlaub. report_rating
 
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 24.11.2017 - 10:07 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 24.11.17, späteste Rückreise 24.11.17
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.