Gran Canaria Grandios

Reisebericht von Nadja, Reisezeitraum Juli 1999 Durchschnittliche Bewertung report_rating
Verfasst zur Region: Spanien  > Gran Canaria  > Playa del Ingles Dieser Reisebericht wurde 5395 Mal angeschaut
 
Allen, die gerne mal auf die Kanaren fliegen möchten, einige Tipps zur Vorfreude und Vorbereitung.
Flugzeit:
ca 4.5h
Sprache:
Spanisch, allerdings viel deutsch
Währung:
Euro
Lage:
Eine kleine Insel im Verbund der anderen kanarischen Inseln wie Fuerteventura, Lanzarote, Gomera und z.B. Palma. Das zu Spanien gehörende Gran Canaria liegt im Atlantik, vor der Küste Nordwestafrikas, auf Höhe der West-Sahara.
Wetter:
Hier ist es auch gut windig, allerdings schön warm
Vom Klima auf Gran Canaria zu sprechen ist fast zu grob gefasst. Eigentlich beziehen sich relevante Klimatabellen meist auf den sehr touristischen Süden der Insel. Im Norden oder im bergigen Inselinneren kann das Wetter ganz anders, meistens schlechter, sein.
Man kann das ganze Jahr über bei schönem Wetter im Süden Urlaub machen, im Sommer sollte man wissen, dass es sehr heiß werden kann
Playa del Ingles:
Um mir einen „erholsamen“ Partysonnenurlaub zu gönnen, ging ich nach Playa del Ingles. Dort findet man Hotels und Appartements verschiedener Preiskategorien. Du hast einen, wenn auch gut besuchten, wunderschönen Dünenstrand (7 km) und die Wellen sind zum Teil traumhaft.
In Playa del Inglès ist der Bär los, man findet einfach alles, eine unüberschaubare Anzahl von Restaurants und Bars und dazu Vergnügungs- und Einkaufszentren wie Cita, Kasbah, Jumbo oder Faro. Zu kaufen gibt es alles, dazu eine beachtliche Anzahl deutscher Ärzte,
Hier braucht man keine Angst vor Verständigungsproblemen zu haben, da wahrscheinlich außer auf Mallorca nirgends so viel deutsch gesprochen wird.

Kultur:
Die Geschichte, die Gastronomie, die Kunst und die Kultur sind reich. Durch viele Gespräche mit anderen Kurz- und Langzeiturlaubern, kann ich einige Empfehlungen weitergeben, allerdings ohne Gewähr.
Man kann einen Spaziergang durch Vegueta (die Altstadt), mit Häusern aus dem Kolonialstil und vielen Museen machen oder auch das Theater und das Auditorium von Alfredo Kraus, am Atlantik, besuchen.
Angeblich dürfen Urlauber im Februar Fasching nicht verpassen, oder das Osterfest. Die Sonntagsmärkte in Teror, Santa Brígida und San Mateo sollen auch auch sehr schön sein. Dort kann man viele typische Produkte kaufen. Wer sich über solche Tagesausflüge schlau machen will, der sollte sich an das Tourismusbüro der Stadt, in der er ist, wenden. Dort bekommt man zuverlässige Infos und Tipps.
Die besten Pubs und Discos gibt es in Puerto Rico und Playa del Inglés.

Verkehr:
Auf der gesamten Insel herrscht Rechtsverkehr. Um die Insel zu erkunden lohnt es sich ein Auto vor Ort zu mieten. Ansonsten kommt man auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurecht. Es gibt einen gelben Bus "guagua", der überall in der Stadt fährt (es ist nur nie pünktlich). Der blaue "gobal" fährt in den Süden und in den Norden (sie sind pünktlich, bequem und mit Klimaanlage).

Essen:
Das Essen ist wirklich gut, hausgemacht, sehr lecker, und günstig und der Service ist sehr schnell (vielleicht zu manchmal zu schnell ;) ) . Das muss man unbedingt bestellen: "papas con mojo" (mini Kartoffeln mit scharfer Soße), "pata de cerdo" (wie Schweinebraten), "queso ahumado" oder "queso de cabra" (Käse), "carajacas" (Leber), "conejo en adobo" (Kaninchen), "longorones" (kleine gebratene Sardinen) und "morena frita" (Aal). Und zum trinken: "cerveza Tropical" (einheimisches Bier) und "Clipper" für die Kinder (Erfrischungsgetränk aus Erdbeeren mit Kohlensäure). Nachtisch: "mousse de gofio" (wie mousse au chocolate, nur mit anderen Zutaten) oder "bienmesabe" (aus honig und vielen Mandeln). Im Supermarkt soll man alles von der Firma TIRMA probieren: Marmelade, Kekse, Schoko, Kaffee, und und und.
Alles wird auf der Insel hergestellt. Die zahlreichen Restaurants bieten natürlich auch
andere Speisen an. Puerto de Mogan lohnt sich für einen Ausflug um lecker Fisch essen zu gehen und einen schönen Ort dieser Insel zu erkunden.

Wie man sich vorstellen kann, habe ich viel geschlafen, gefeiert und gegessen. Allerdings werde ich als jetzt gereifter Mensch sicher noch mindestens einmal auf dieses schöne Fleckchen reisen und auch die anderen Kostbarkeiten entdecken.
Denn unterhält man sich auch mit Einheimischen, die nach Deutschland auswanderten, gibt es noch viel auf Gran Canaria zu erleben.
Also viel Spaß, es lohnt sich!
 

Bewertungen und Kommentare

7ommy 7ommy
18.09.2007
Danke für die Vorfreude auf Gran Canaria report_rating
 
Binweg_Klaus Binweg_Klaus
04.07.2007
report_rating
 
Didi_Bee Didi_Bee
04.07.2007
report_rating
 
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 22.11.2017 - 23:14 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 22.11.17, späteste Rückreise 22.11.17
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.