Gran Canaria - San Augustin

Reisebericht von Achim_Reichert, Reisezeitraum Januar 2006 Durchschnittliche Bewertung report_rating
Verfasst zur Region: Spanien  > Gran Canaria  > San Agustin Dieser Reisebericht wurde 5401 Mal angeschaut
 
Ziel unserer Reise ist der kleine Ort San Agustin auf der Insel Gran Canaria. Im südlichen Teil der Insel gelegen, etwa zwei Kilometer westlich von Playa de Ingles bietet San Augustin einen feinsandigen, dunkle Strand, der von Felsen eingerahmt wird und daher ideal zum Baden geeignet ist. Zudem ist der Strand nicht so überlaufen wie einige andere Strände der Insel.

Surfer werden am Strandabschnitt Morro Besudo in der östlich angrenzenden Bucht glücklich, mit idealen Surfbedingungen für Fortgeschrittene und Starkwindsurfer. In der angrenzenden Playa del Aguila ist auch eine Surfschule.

Wir sind zu Fuß am Strand entlang in Richtung Playa de Ingles am Strand entlang gewandert bis zu den Dünen von Maspalomas. Die werden angeblich vom Sahara-Wind aufgetürmt – so erzählt man uns. Jedenfalls gehören Sie zu den schönsten Stränden auf Gran Canaria, sind aber stark überlaufen – Hunderte von Urlaubern tummeln sich mit uns am Strand. Der feine Sand und die Dünen sorgen für eine atemberaubende Kulisse.

Hinter den Dünen befindet sich Playa de Ingles mit Betten für über hunderttausend Touristen. Da fühlen wir uns ziemlich verloren, mit Bungalows und endlosen Hotelanlagen - im Gegensatz zu unserem direkt heimeligen San Augustin. Dafür gibt es hier vier große Einkaufszentren Yumbo, Faro, Cita und Kasbah. Nach einem gemütlichen Restaurant am Meer mussten wir lange suchen, haben aber am östlichen Ende von Playa de Ingles am Parque Tropical doch eines gefunden mit einer hochgelegenen Terasse und Blick auf die Dünen und den Strand.

Am nächsten Tag fahren wir mit einem Leihwagen an der Küste entlang in Richtung Puerto Rico in das Landesinneren. Steile Schluchten mit großen Felsen wechseln sich mit weiten, fruchtbaren Tälern ab, denn im Norden prägen schroffe Klippen die Landschaft. Puerto Rico liegt direkt am Meer, hat eine schöne Strandpromenade und einige gute Restaurants. Im Westen liegt nach wenigen Kilometern der Küstenabschnitt Tauro mit kleinen Sandbuchten. Im Tal von Taurito findet man Sport und Spaß oder Ruhe und Erholung, je nachdem was man sucht. Die Playa Taurito ist ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Umgebung, vor allem in die Bergwelt von Gran Canaria.

Der nächste Ort auf unserer Fahrt ist Puerto de Mogan, das wegen seiner Kanäle auch gerne mit Venedig verglichen wird. Der Yachthafen und der Hafen mit den kleinen Gassen in der Altstadt laden zum Bummeln ein.

In Tocodoman besuchen wir einen Cactus Park, lohnenswert ist auch ein Ausflug mit der Buslinie 45 zum Palmitos Park, der durch seine Vogelschau bekannt ist. Wir verbringen dort den größeren Teil unseres Tages.

Sehenswert ist der Sonnenuntergang in San Agustin – sie geht über dem Land unter. Ganz anders über den Dünen von Masplomas mit dem Leuchtturm im Hintergrund.

Für uns war es eine schöne Woche in einem ruhigen Urlaubsort fern von Stress und Hektik.
 

Bewertungen und Kommentare

Malibu Malibu
04.07.2007
report_rating
 
Gerd Gerd
04.07.2007
report_rating
 
Wenn Sie hier oder sonst wo auf unseren Seiten Spam, anstößige Inhalte oder sonstigen Missbrauch entdecken, klicken Sie bitte hier: Missbrauch melden
Impressum  |  AGB  |  Datenschutz  |  Sitemap |  B2B White-Label Reiseservice
Bitte beachten Sie: die Reisen wurden letztmals am 25.09.2017 - 04:34 Uhr aktualisiert. Alle Preise sind "ab"-Preise, d.h. je nach Verfügbarkeit kann sich der Preis kurzfristig ändern. Aktuelle Sucheinstellung: , früheste Abreise 25.09.17, späteste Rückreise 25.09.17
* Unsere Hotline ist zum normalen Festnetz-Tarif erreichbar und damit mit vielen Festnetz-Flat-Rates kostenlos.